allconstructions.com [ Lithuania (LT), Latvia (LV, RU), Poland (PL), UK (EN), Russia (RU) ] | anonsas.lt | leisureguide.info) | autoreviu.lt | visasverslas.lt | viskas.lt | agrozinios.lt

Asa_logo2_topAsa_logo2_bottom
  Information
serneuerung
Wie nutzt man
das System
Kontaktieren
Sie uns

Menu:

 
 
Tematisch im Katalog geordnete Firmen

1 2
 
Comments: 0   Views : 606

Die Verlegung von Linoleum
Drucken 2010-04-06 10:17  

Visitor rating 0.0 / Total 0.0

 Der elastische Bodenbelag, seit altem Linoleum genannt, ist ein beliebter und praktischer Bodenbelag. Linoleum hat mehrere praktische Eigenschaften: es ist strapazierfähig, hygienisch, pflegeleicht, elastisch und trittfest. Doch nicht allen ist bekannt, dass unter der Bezeichnung Linoleum eine Vielfalt von Bodenbelägen zu verstehen ist.

Linoleum - das ist ein ohne chemische Stoffe hergestelltes Naturprodukt. Linoleum besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen: Holz- oder Korkmehl, Pigmenten und Bindematerial aus Leinöl, gemahlenem Kalkstein und Naturharzen. Jeder Stoff verleiht dem Linoleum unikale Eigenschaften: Leinöl - einen besonderen Geruch, Naturharzen verbinden einzelne Elemente und bilden Zement, aus dem das einschichtige Linoleum hergestellt wird. Korkmehl verleiht Festigkeit und Elastizität. Als Trägermaterial dient Jute. Darauf wird Linoleummasse aufgepresst. Auf diese Weise entsteht ein elastischer, umweltfreundlicher Bodenbelag in glatter und einheitlicher Oberflächenstruktur und in gewünschter Farbe. Die einheitliche Oberflächenstruktur verhilft zum langfristigen Erhalten der Farbe und der Musterung.

Die Vorteile von Linoleum - Festigkeit, Natürlichkeit, Umweltfreundlichkeit, hygienisch (antibakteriell), strapazierfähig, beständig gegen Fette, Öle, Zigarettenglut, Möbelräder und Druck.

Linoleum ist geeignet für Wohnräume, für die Krankenhäuser, für Gesundheitszentren, für Kinderkrippen und Kindergärten, für die Schulen, für die Sporteinrichtungen und überall, wo die Leute viel Zeit verbringen. Wegen der natürlichen elektrostatischen Eigenschaften kann man das Linoleum auch in den Räumen verlegen, wo sich die elektronische Einrichtung befindet.

Verlegung von Linoleum

Bevor das Linoleum zu verlegen, muss man sehr gut den Untergrund vorbereiten. Der alte Boden wird meistens mit entsprechenden Mischungen geglättet. Nach solchem Glätten sind meistens noch Steine und Risse vorhanden. Sie werden unter dem Linoleum fühlbar.

Der trockene geglättete Boden wird mit einem Kreisschleifer geschliffen mit Schleifpapier von mittelroher Körnung (Nr. 80-120).

   Der Boden wird geschliffen ( ASA.lt Foto )

Nach dem Schleifen muss man absaugen. Der saubere Boden wird zusätzlich mit dem Tiefgrund grundiert.

    Der Boden wird abgesaugt. (ASA.lt Foto)

Nachdem der Grund trocken ist, wird der Fußboden mit dem Klebstoff bestrichen, darauf Linoleum gelegt und gedruckt. Dazu wird spezielle Linoleum-Walze verwendet.

   Der Klebstoff wird auf den Boden verteilt. ( ASA.lt Foto)

Alle Unebenheiten werden geglättet und die Ränder abgeschnitten.

    Linoleumsränder werden abgeschnitten. (ASA.lt Foto)

Wenn eine Linoleumsbahn für die gesamte Fläche nicht reicht, muss man einige Bahnen zusammenfügen. Damit die Verbindung eksakt erfolgt, wird eine Linoleumsbahn auf die andere gelegt und mit spezieller Linoleum Nahtfräse geschnitten.

   Linoleumsbahnen werden verbunden. (ASA.lt Foto)

In die Naht wird ein von der Hitze schmelzendes Band eingelegt. Es wird mit Linoleum Fön heiss gemacht und erfüllt die Naht. Nachdem das Band fest wird, wird das Überschuss über dem Linoleum mit einem scharfen Messer abgeschnitten.

   Das Überschuss an der Naht wird angeschnitten. (ASA.lt Foto )

   Der Fussboden ist fertig. ( ASA.lt Foto )

 

ALLESBAUABC.DE


Kategorien: Fußböden aus Laminat